Besuche auf Distanz und nur mit Termin

Besuche auf Distanz und nur mit Termin

Wir freuen uns sehr, dass die lange Zeit, in der kein Besuch in unseren Altenwohnhäusern möglich war, nun zu Ende geht. Unser Ziel war und bleibt, einen Eintrag des Coronavirus möglichst zu verhindern. Das ist bis heute gelungen und deshalb sind wir Ihnen für Ihr Mitgehen in diesen Wochen sehr dankbar. In den vielen besonderen Belastungssituationen sind Sie selbst und wir in den Teams gefordert gewesen und wir haben viele Herausforderungen ernsthaft gemeistert: Ganz herzlichen Dank!

In den nächsten Tagen werden wir wieder Besuchsmöglichkeiten einrichten und wollen gleichzeitig durch Schutzmaßnahmen die Sicherheit für unsere Bewohnerinnen und Bewohner, aber genauso für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufrechterhalten. Deshalb haben wir die Besuche so geplant, dass die Bewohnerinnen und Bewohner in unseren Räumlichkeiten verbleiben und die Besucher durch geöffnete Fenster in einem Abstand von mindestens 2 Meter mit Mund-Nasen-Schutz und mit ausreichender Händedesinfektion sich persönlich begegnen können, ohne sich zu berühren. Besuche und Kontakte an den Fenstern der jeweiligen Zimmer der Bewohnerinnen und Bewohner sind nicht gestattet!

Ein Besucher kann einen Bewohner besuchen, mehr Platz ist leider nicht gegeben. Jeder Besuch soll auf 25 Minuten begrenzt sein. Folgende Zeiten sind vereinbart:
Samstag und Sonntag von 10:00 -12:00 Uhr und von 14:30-17:30 Uhr; Montag-Freitag von 14:30-17:30 Uhr

Bitte rufen Sie ab Donnerstag, 7.5.2020 von 13:30 bis 16:30 Uhr und Freitag, 8.5.2020 von 8:00 bis 17:00 Uhr in den beiden Altenwohnhäusern an, um einen Besuchstermine zu vereinbaren.

Ab dem 12. Mai 2020 können in der Verwaltung Termine gebucht werden. Außerhalb der Öffnungszeiten der Verwaltung ist dies nicht möglich.
Altenwohnhaus St. Anna: 02364.93750
Altenwohnhaus St. Sixtus: 02364.96000

PDF-Link Information Besucheröffnung

Aktuelles Kategorien