Coronaschnelltests in den kath. Altenwohnhäusern

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Angehörige, Besucherinnen und Besucher, sehr geehrte Dienstleister,

auf diesem Weg möchten wir Sie um Ihre Unterstützung und Mithilfe bitten. Die kath. Altenwohnhäuser St. Anna und St. Sixtus haben sich dazu entschieden, bereits vor dem Erscheinen der neuen CoronaAVEinrichtungen, ihr Testkonzept den aktuellen Gegebenheiten und Entwicklungen anzupassen. Ab sofort möchten wir zur Vermeidung des Eintrags einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus, alle Angehörigen, Besucherinnen und Besucher und externe Dienstleister täglich bzw. bei jedem Besuch mittels Coronaschnelltest in unseren Häusern auf das SARS-CoV-2-Virus testen. Die Bitte, uns dahingehend zu unterstützen, richtet sich an alle Personen mit einem vollständigen Impfschutz und an alle Personen, die dem Gesetz nach als vollständig geimpft gelten. Eine Testpflicht besteht für Sie nicht.

Zur größtmöglichen Sicherheit unserer anvertrauten Bewohnerinnen und Bewohner, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie zu Ihrer eigenen Sicherheit bitten wir Sie, sich vor dem Eintritt in unsere Häuser einem Coronaschnelltest zu unterziehen. Planen Sie von daher eine Wartezeit von 15 Minuten ein. Des Weiteren bitten wir sie, auch als geimpfte und/oder genesene Person, konsequent mindestens einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Mit bestem Dank für Ihr Verständnis

Die Leitungsmitarbeiter der kath. Altenwohnhäuser St. Anna und St. Sixtus