Schüler der Marienschule erfreuen Bewohner des Altenwohnhauses St. Sixtus mit Briefen und guten Wünschen

Aufgrund des aktuellen Besuchsverbotes in unseren Häusern sorgen Schüler der Marienschule für Abwechslung im Alltag unserer Bewohner.

In Absprache mit den Schulen schreiben Schüler Briefe an Bewohner, fragen darin nach deren Befinden, sprechen ihre Wünsche aus und legen den Briefen gemalte Bilder bei.

Die Briefe werden den Bewohnern von Mitarbeitern des Sozialen Dienstes vorgelesen und als Collage im Gemeinschaftsbereich ausgehängt.

Täglich kommen Briefe ins Haus. Bewohner freuen sich über diese Nachrichten, sind teilweise sehr gerührt und sprechen ihren herzlichen Dank aus. Eine Aktion, die durchaus auch nach der Zeit des Coronavirus weiter geführt und beibehalten werden sollte!

Aktuelles Kategorien